Something pure to burn the darkness background

Abgefuckter Tag!



  <- So seh ich heute echt aus (-__-')

Mood: abgefuckt

Wetter: düster


War heute wieder arbeiten & das ist zur Zeit einfach nur ätzend. Als wäre man im Kriegsgebiet. Du sagst etwas oder so in der Art & direkt kann dich ne Kugel treffen oder unter dir geht ne Mine hoch, weil du grad irgendwem auf den Fuß getreten bist. Zu Anfang war es echt ein tolles Team, aber demnächst könnte es echt kritisch werden. Ich hasse so ein Arbeiten. Das ist für mich längere Zeit nicht tragbar. & mir wurde auch gesagt, dass der Krankenschein Probleme machen könnte. Super ich war zum ersten Mal krank. Argh! Ich bin grad voll in Rage. & vom Tag hatte ich auch nix - abgesehen davon, dass ich mich eh nur über die Arbeit geärgert habe. Dabei arbeite ich in meinem Traumjob.

Naja immerhin habe ich mich beim Pixeln schonmal ein wenig abgeregt. Dehalb könnt ihr euch drauf freun, dass ich morgen wieder was Süßes hochlade!!

& das alles obwohl ich heute meinen neuen Herzchen-Pulli von H&M anhatte, den mein Schatz mir gestern mitgebracht hat! Voll süß von ihm <3 Leider konnte ich kein Foto machen, weil ich ihn natürlich im Kiga eingesaut habe. Naja wenn er aus der Wäsche kommt!

@ Varis: Also bei dem Film den ich gesehen hab war der Song japanisch. Ich find ja der macht super Laune. Vielleicht sollte ich mir den gleich mal anhören (^o^) Ponyo, Ponyo ...

 

28.10.10 23:00


Ponyo Filmreview



 

 Mood: gut

 Wetter: bewölkt bis regnerisch

 

 

 

 

Gestern Abend habe ich mir Ponyo angesehen. Der Film ist ja wirklich mega süß ^-^

Zuerst einmal warum es geht:

" Das Goldfischmädchen Ponyo träumt davon ein Mensch zu werden - sehr zum Missfallen ihres Vaters, einem Unterwasserzauberer. Mit Hilfe magischer Kräfter gelingt es Ponyo tatsächlich, aus der bunten Unterwasserwelt auszubüchsen. Als sie an der Küste in Gefahr gerät, wird sie in letzter Sekunde von dem kleinen Sosuke gerettet. Mit ihm entdeckt Ponyo die Überwasserwelt und mit ihrer Freundschaft wächst der Wunsch, bei ihm zu bleiben. Doch Ponyos Kräfte scheinen die Ozeane zu entfesseln und lösen damit Naturkatastrophen aus, die Sosukes heimatdorf bedrohen. Wird es Ponyo und Sosuke gelingen, das Gleichgewicht der Welt wieder herzustellen und die Dorfbewohner zu retten? "

Soweit die offizielle Seite dazu: www.ponyo-film.de

Meine Einschätzung zum Film ist folgende:

Der Film ist kein ganz typischer Ghibli-Studio Film, wie wir ihn erwarten würden. Dieser Film ist wirklich ganz simpel gemacht, denn er spricht die Altersgruppe an in der sich auch Ponyo & Sasuke befinden - Kindergartenkinder.

 

 

Deshalb ist die Story nicht besonders komplex und der Film kommt ohne viele Worte aus. Die Charaktere sind sehr normal gehalten, nur Ponyos Familie hat Zauberkräfte. Wirklich toll bannt der Film aber die Unterwasserwelt auf die Leinwand in ihren schillerndsten Farben. 

 

 

Dabei erinnert Ghibli immer wieder daran, dass das Meer ein schützenswerter Lebensraum ist, den die Menschen erhalten sollen. Umwelterziehung im Kleinkindalter. Ich als Erzieherin finds super!

 

 

Weiterhin steht der Film für Liebe und Freundschaft und zwar über alle Grenzen hinweg. Denn Sasuke liebt Ponyo trotzdem sie ein Goldfisch ist. 

 

 

Wer also damit klar kommt, dass es sich hierbei wirklich um einen Kinderfilm handelt, der durch schöne Bilder besticht, sollte ihn sich unbedingt ansehen!

Zufällig habe ich zum Thema dieses Video gefunden:

Traurig aber wahr, dass für amerikanische Kids immer alles auf "cool" umgemodelt werden muss.

27.10.10 10:59


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de